2013

2013

Quetschlicht bei GEO600 im Dauerbetrieb

Histrogramm des Quetschniveaus in GEO600. Für den Großteil der Zeit verringerte das Quetschlicht das Detektorrauschen um den Faktor 1,5 oder mehr als 2,5 dB.

Das GEO-Team hat jetzt gezeigt, dass gequetschtes Licht eine Technik ist, sich dauerhaft anwenden lässt. Im Zeitraum von fast einem Jahr wurde gequetschtes Licht zu 90 % der wissenschaftlichen Datenaufnahme eingesetzt – insgesamt 205 Tage!

Der mittlere Quetschgrad in diesem Zeitraum betrug 2,0 dB (Grote, H. et al. in PRL, 2013). Wir werden auch künftig bei GEO gequetschtes Licht einsetzen und den Quetschgrad verbessern.

1.
H. Grote, K. Danzmann, K. L. Dooley, R. Schnabel, J. Slutsky, and H. Vahlbruch
First Long-Term Application of Squeezed States of Light in a Gravitational-Wave Observatory
Phys. Rev. Lett. 110, 181101 (2013)
Zur Redakteursansicht