Kontakt

Dr. Benjamin Knispel
Dr. Benjamin Knispel
Pressereferent AEI Hannover
Telefon:+49 511 762-19104Fax:+49 511 762-17182

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

Dr. Elke Müller
Pressereferentin AEI Potsdam-Golm
Telefon:+49 331 567-7303Fax:+49 331 567-7298

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, Potsdam-Golm

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Teaser 1398257984

Gravitationswellenobservatorien im live webcast: 3. – 4. April 2009

30. März 2009
AIGO, GEO600, LIGO, TAMA und Virgo beteiligen sich an "Around the World in 80 Telescopes" der ESO [mehr]
Teaser 1398258004

Startschuss für ein neues Einstein@Home-Projekt: Ab sofort durchsuchen tausende von Heimcomputern die Daten des Arecibo-Radioteleskops nach Radiopulsaren

24. März 2009
Einstein@Home ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern eines der weltweit größten Projekte zum verteilten Rechnen. Einstein@Home-Teilnehmer stellten bisher die Rechenkapazität ihres PCs für die Suche nach den Gravitationswellensignalen unentdeckter Pulsare zur Verfügung. [mehr]
Teaser 1398257959

Hannoveraner Gravitationswellendetektor testet holographisches Universum

3. Februar 2009
Leben wir in einem holographischen Universum? Sind Zeit und Raum körnig und kann man von einem Quantenrauschen der Raumzeit sprechen? Der amerikanische Physiker Craig Hogan ist fest davon überzeugt, Beweise dafür in den Daten des deutsch-britischen Gravitationswellendetektors GEO600 gefunden zu haben. [mehr]
Teaser 1398258033

Prof. Bernard F. Schutz zum Ehrenmitglied der britischen Royal Astronomical Society gewählt

9. Januar 2009
Die traditionsreiche britische Royal Astronomical Society hat Prof. Bernard F. Schutz, Geschäftsführender Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam-Golm und Professor an der Cardiff University in Wales/Großbritannien, jetzt zum Ehrenmitglied gewählt. [mehr]
Teaser 1398257918

Heller als 10 Milliarden Sonnen

24. Oktober 2008
Wissenschaftlern am Albert-Einstein-Institut gelang die erste vollständige relativistische Simulation kollidierender Neutronensterne. [mehr]
Teaser 1398257944

Europäische Kommission finanziert Entwicklungsstudie für einzigartiges Zukunftsobservatorium

18. Oktober 2008
Die Europäische Kommission hat jetzt im Zuge des 7. Rahmenprogramms (FP7) drei Millionen Euro für eine Entwicklungsstudie zum Einstein-Teleskop (ET) – ein pan- europäisches Gravitationswellen-Observatorium – bereitgestellt und hat damit einen entscheidenden Schritt zur Beobachtung des Universums mit Gravitationswellen getan. [mehr]
Teaser 1398258069

Visionen für den Weltraum

1. Juli 2008
Die Teilnehmer eines Workshops über Grundlagenforschung im All fordern ein Strategiepapier zur nationalen Raumfahrt [mehr]
Teaser 1398258065

Start für ATLAS - Deutschlands viertschnellster Computer für wissenschaftliche Zwecke wird eingeweiht

21. Mai 2008
Künftig laufen alle relevanten Daten der Gravitationswellendetektoren LIGO, GEO600 und Virgo in Hannover zusammen – mit ATLAS will man die erste direkte Messung von Gravitationswellen bestätigen [mehr]
Teaser 1398257920

Der rauschärmste Laser der Welt

24. Januar 2008
Forscher aus Hannover tricksen die Quantenphysik aus und ordnen die Lichtteilchen eines Laserstrahls gleichmäßig an [mehr]
Teaser 1398258066

Stabilster Hochleistungslaser der Welt kommt aus Hannover

12. Oktober 2007
Die Testphase des weltweit stabilsten Hochleistungslasers – er wurde am Albert Einstein Institut (AEI) Hannover und dem LaserZentrum Hannover (LZH) entwickelt – ist abgeschlossen. Der erste Laser dieser Art wurde vor kurzem an das California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena/USA versendet und wird nun weiteren Tests unterzogen. [mehr]
Teaser 1398257976

LIGO and Virgo join their forces in search for gravitational waves

15. Februar 2007
The Laser Interferometer Gravitational-Wave Observatory (LIGO) and the Virgo interferometric gravitational wave detector of the European Gravitational Observatory (EGO) near Pisa, Italy, have agreed to join in a collaborative search for gravitational waves from sources in and far beyond our galaxy. [mehr]
Teaser 1398257959

Hannoveraner Wissenschaftler bändigen Lichtquanten

14. September 2006
In Hannover beginnt die Zukunft der Gravitationswellenastronomie [mehr]
Teaser 1398257958

Gravitationswellendetektor GEO600 hat den Dauermessbetrieb aufgenommen

2. Juni 2006
Der deutsch-britische Gravitationswellendetektor GEO600 befindet sich nach dem Ende der Optimierungsarbeiten zusammen mit den beiden amerikanischen LIGO-Observatorien in einer auf 18 Monate angelegten Dauermessung. [mehr]
Teaser 1399555187

Revolutionäres astrophysikalisches Projekt "Einstein@Home" startet

18. Februar 2005
Einstein@Home ist eines der bedeutendsten Projekte des im von den Vereinten Nationen ausgerufenen World Year of Physics und wird am 19. Februar 2005 im Rahmen der Jahrestagung der American Association for the Advancement of Science (AAAS) erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. [mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content